Texte

Die hier gesammelten Texten sind sehr unterschiedlich – thematisch, stilistisch, von ihrer angenommenen Zielgruppe her usw. Grob handelt es sich dabei um folgende Kategorien:

a) Grundlagen (die Text-Reihe zur anarchistischen Synthese, Theorie, Organisierung, Ethik)

b) Was ich „Textarbeit“ nenne, d.h. die Wiedergabe und das Weiterdenken bestimmter Texte, z.B. von Erich Mühsam, Proudhon&Marx, Georges Sorel oder Rudolf Emil Martin

c) Rezensionen, die oft eher längere Buchbesprechungen sind, z.B. Die Irrfahrten der Anne Bonnie, Die Glücklichen, Beziehungsweise Revolution oder Der kurze Frühling der Räterepublik,  An anarchist Critique of Radical Democracy oder From Democracy to Freedom

d) Reflexionen / Anstöße zu Erfahrungen in der AAA-Szene, etwa zu den Verfallsformen des Politischen, Politischen Wechseljahren, oder Wertschätzung in Gruppen

e) Interventionen wie zu Neo-Stalinismus oder zu Sozialer Freiheit und Solidarität im pandemischen Ausnahmezustand

f) und schließlich noch ein paar anspruchsvollere Theoriebeiträge zu Konturen des Postanarchismus und seiner möglichen Anwendung, Subjektivierung und der Kunst freiwillig gemeinsam zu sein

Die meisten Texte wurden an verschiedenen Stellen zuerst veröffentlicht – sehr häufig in der Gai Dao, manchmal in der Lirabelle, in jüngerer Zeit auch auf untergrund-blättle.ch. Es sind auch noch einige andere Publikationen dabei…

In der Regel schreibe ich darüber, was mir in die Finger kommt, was mich ohnehin beschäftigt oder woran ich länger arbeite. – Falls du eine Gelegenheit kennst, wo ich schreiben kann oder sollte, bzw. mich um einen Beitrag anfragen willst, gib mir gern Bescheid.

Darüber hinaus fällt auf, dass ich über die letzten Jahre verschiedene Pseudonyme benutzt habe. Das hatte verschiedene Gründe. Teilweise wollte ich Dinge austesten, teilweise fand ich die Charakterschöpfung schön. Da ich inzwischen ohnehin mit den meisten Sachen, die ich tue, offen auftrete und umgehe, habe ich beschlossen, die Unterscheidung der Pseudonyme aufzulösen.  Ansprechbarkeit und Transparenz sind mir bei dem, was ich tue wichtiger, als der Schutz vor Kritik oder potenzieller Repression.

Wenn du ähnliche Dinge denkst und schreibst, kannst du mir gern einzelne Beiträge von dir schicken. Ich veröffentliche sie, wenn sie dem Themenbereich des Blogs entsprechen und meine eigenen Kriterien erfüllen.

Es folgt eine chronologische Liste der Texte