„Anarcho-Kapitalismus“ – vollkommen drüber

Lesedauer: < 1 Minute

Aufgrund seiner Irrelevanz, aber gleichzeitig meines speziellen Interesses, habe ich das Video doch (erst) jetzt gefunden. Erschreckend, wie die sogenannten „Anarcho-Kapitalisten“ miteinander umgehen! Der Clown Stefan Blankertz, welcher sich seit 20 Jahren zum Hofnarren der rechts-„Libertären“ gemacht hat, erhält offenbar nicht mehr das ihm angemessene Gehalt. Deswegen scheint er – statt wie bislang zu koksen – nun auf Teile umgestiegen zu sein. Gut, so viel muss mensch den Liberalen (im weitesten Sinne) lassen: Sie gehen mit dem Puls der Zeit. Da fährt doch einer glatt aus der GESTALT bei dieser entgleisenden Mimik!. Höhöhö. Gegenseitige Hilfe ist Konkurrenz – Freiheit ist individuelle Idiotie – Staatskritik ist Verteidigung des atomisierten Individuums. Hihihi. So viel Doppeldenk muss dann schließlich im Alter meschugge machen. Also… nicht, dass dieser Typ es nicht zuvor schon äußerst problematisch war. Nie wieder AnKaps! – Denn das ist nicht der Anarchismus!

Mit Klick auf das Video erklärst Du Dich einverstanden, dass eine Verbindung zum YouTube-Server hergestellt wird, in deren Folge u.a. auch Analyse-Cookies übertragen werden. Weitere Infos hier.